Willkommen 2020 – Neujahrsvorsätze fassen

Wir alle kennen das wohl – das alte Jahr neigt sich dem Ende und das neue winkt schon um die Ecke. Neujahr ist immer eine Zeit für mich, über das alte Jahr zu reflektieren und Vorsätze für das kommende Jahr zu fassen. Natürlich kann und sollte man immer etwas ändern, aber der 1. Jänner bietet einfach eine passende Gelegenheit. Und obwohl wir uns vermutlich schon alle einmal in der Situation wieder gefunden haben, dass wir nach 2-3 Wochen in alte Muster zurückfallen, möchte ich heute ein paar Inspirationen für Vorsätze mit euch teilen, um 2020 zu EUREM Jahr zu machen.

Findet ein kreatives Hobby – lernt ein Instrument, fangt an zu malen, zu schreiben oder zu singen. Ich für mich möchte mehr in das Thema Journaling eintauchen. Ich schreibe ja fast jeden Tag Tagebuch und möchte jetzt meine Gedanken nicht nur mehr aufschreiben, sondern in Kollagen, Bildern, etc. festhalten.

Der perfekte Start in den Tag – beinahe überall hört und liest man jetzt über die Vorteile einer Morgenroutine. Ich möchte hier gar nicht sagen, was genau einen perfekten Morgen ausmacht, da ich überzeugt bin, dass das für jeden etwas anderes sein kann. Trotzdem merke ich, wie gut es mir tut, den Morgen mit Bewegung (eine Runde laufen, Fitnessstudio oder Yoga), schreiben und einem guten Frühstück zu beginnen. Wie sieht für euch ein perfekter Morgen aus?

Mentor suchen – das muss nicht gleich heißen, dass ihr 1x die Woche zu einem Coach gehen müsst oder einen Online Kurs besuchen. Aber mir hat es sehr geholfen, gewisse Youtuber, Speaker, etc. für mich zu finden, die mich mit ihrem Wesen, ihrem Leben inspirieren und mir mit Tipps und Tricks (sei es durch ihre Videos, Bücher, Podcasts) weiterhelfen.

Alte Gewohnheiten loslassen – ich mache mir jedes Silvester eine Liste mit Angewohnheiten, die ich im neuen Jahr mir abgewöhnen möchte. Sei es zu viel Zeit am Handy (daran muss ich definitiv noch arbeiten), irgendwelche Ticks, Ängste. Was auch immer ihr ablegen wollt, schreibt es auf. Eine weitere Option wäre es, den Zettel anschließend zu verbrennen, um die alten, „schlechten“ Gewohnheiten symbolisch aus dem Leben zu streichen.

Lesen – ich lese gern, aber leider viel zu wenig. Der Grund ist oft einfach die fehlende Zeit. Trotzdem möchte ich versuchen, mir jeden Tag die Zeit zu nehmen um mindestens 20 Seiten zu lesen. Wer einige Leseinspirationen braucht, ich teile auf meinem Blog alle 1-2 Monate meine Lesehighlights (einfach hier klicken und ihr kommt zu den Beiträgen)

Etwas Neues probieren – Wir alle haben wohl irgendwelche Ideen, die in unserem Kopf herumgeistern, von Dingen, die wir schon lange ausprobieren wollen. Aber oft war die Angst oder schlicht das Wie zu groß. Seht 2020 als Chance, etwas Neues zu versuchen, ganz nach dem Motto: „When was the last time, you did something for the first time?“

Investiere in Dich selbst – Wir alle geben oftmals Geld für Dinge aus, die wir eigentlich nicht brauchen. Ich persönlich habe mir bereits für 2019 vorgenommen, weniger zu konsumieren. An diesem Vorsatz möchte ich 2020 festhalten und wirklich mein Geld sinnvoll ausgeben. Dabei möchte ich aber nicht, dass gewisse Dinge zu kurz kommen, da manches nun mal einfach Geld kostet. Wenn ich aber Geld ausgebe, dann möchte ich, dass es einen Sinn hat und mir einen Mehrwert bietet. Sei es an Wissen, an Erfahrung oder eine Erinnerung.

Sei gut zu Dir – In Zeiten, wo das Thema Selbstliebe großgeschrieben wird, finde ich es wichtig, es trotzdem zu erwähnen. Selbstliebe ist essentiell, um ein glückliches & erfülltes Leben zu führen. Mit einfachen Tricks kann man diesbezüglich schon viel ändern: Tut euch selbst etwas Gutes (eine Massage, ein spannendes Buch), verbringt Zeit allein (geht allein essen, ins Kino,…) und achtet darauf, wie ihr über euch selbst sprecht. Wer hierzu gern mehr Tipps und Inspirationen hätte, dann schaut gern in der Rubrik Selfcare Sunday vorbei, dort teile ich immer wieder sonntags Tipps zum Thema Selbstliebe, Motivation und ähnliches.

Nutrition is key – das gute alte Thema Ernährung; der Klassiker unter den Neujahrsvorsätzen. Ich möchte aber hier nicht zu einer bestimmten Ernährungsweise raten, oder sagen „streicht alle Kohlenhydrate“. Nein, ich bin ein absoluter Verfechter von einer ausgewogenen Ernährung ohne strikte Regeln. Jeder muss für sich die beste Ernährungsform finden. Was ich wichtig finde ist, dass man Essen nicht fürchtet. Ja, eine gesunde Ernährung ist extrem wichtig und man sollte die positiven Aspekte auf keinen Fall außer Acht lassen, aber es ist genauso wichtig, dass man ohne Panik einmal ein Stück Kuchen essen kann oder gemütlich mal Essen geht.

Wer sind Deine 5 – Wir sind der Durchschnitt der fünf Menschen, mit denen wir die meiste Zeit verbringen. Deswegen schaut euch um, wer bei euch diese Menschen sind und fragt euch, tun sie euch gut / helfen sie euch, eure Ziele zu erreichen?

Wissen ist Macht – der Spruch ist absolut wahr, wenn ihr mich fragt. Ich finde es so wichtig, dass wir uns damit beschäftigen, was in unserer Welt vor sich geht. Ich habe mir für 2020 vorgenommen, mich diesbezüglich auf dem Laufenden zu halten und das Weltgeschehen besser zu verfolgen. Dazu eignen sich meiner Meinung nach Nachrichten Podcasts ideal, da man sie während dem Sport, beim Kochen oder Aufräumen hören kann.

Natürlich gibt es noch viel mehr Vorsätze, die man fassen kann und jeder sollte für sich selbst herausfinden, was ihm gut tut und was er für das neue Jahr braucht. Habt ihr euch etwas für das neue Jahr vorgenommen oder seit ihr generell kein Fan von Vorsätzen? Ich wünsche euch auf jeden Fall ein wundervolles Jahr 2020!
Lots of Love & Light,
your Wonderlustgiirl

PS.: Hier kommt ihr zu meinem Jahresrückblick. Dort teile ich die schönsten Reisen, Erlebnisse, schwierigen Erfahrungen und Eindrücke mit euch. Es würde mich freuen, wenn ihr vorbei schaut.

2 Comments

  1. Finde deine Vorsätze wirklich gelungen. Ich persönlich habe mich in den letzten Jahren immer mehr vom Konsum distanziert und werde dieses Jahr ein no buy year starten. Der „Liebe dich selbst“ Vorsatz ist auch wirklich toll und steht bei mir auch ganz oben. Und wenn es nur täglich ein kurzer Spaziergang zum entspannen und zum genießen der Luft ist.
    Ganz liebe Grüße, Michelle 🙂

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s