Kurzurlaub Italien Teil I: Ausflug zu Madonna della Corona

Ein weiteres Highlight meiner Bucketlist konnte ich endlich abhaken – die Kirche Madonna della Corona, die in einem Felsen im Norden nahe des Gardasees gebaut ist, stand schon lange auf meiner Liste, habe ich sie doch auf einigen Instagramseiten bereits gesehen. Aber in meinem Beitrag heute möchte ich weiters auch alles bezüglich der Anfahrt und unserer Unterkunft mit euch teilen. Tipps zu Teil II der Reise in Florenz werde ich in einem separaten Beitrag zusammenfassen.

Vergangenes Wochenende ging abends mit einem Mietauto Richtung Süden nach Italien. Es gibt verschiedene Mietwagenanbieter in jeder Stadt, ich rate euch auf jeden Fall dazu, nachzufragen, ob ihr einen Rabatt bekommt, wenn ihr den Preis gleich bar begleicht.

Nach einer kurzen Pause am Brenner ging es weiter in den Süden des Gardasees, in die Nähe von Lazise. Um 9 Uhr kamen wir in unserer Unterkunft an – die Pension Le Greghe Suites ist wirklich wunderschön. Die Zimmer sind groß und sauber, es gibt einen Pool (dafür war es leider zu kalt) und das Frühstücksbuffett bietet viel Auswahl und ich bin überzeugt, jeder wird dort mehr als satt.

Nach einem schönen Morgenlauf ging es 20min mit dem Auto gen Norden zur Kirche Madonna della Corona. Ihr zahlt dort keinen Eintritt und auch sonst waren nur weniger Menschen dort, das lag aber bestimmt auch daran, dass mit Ende November definitiv Nebensaison herrscht. Die Kirche ist ein wirklich beeindruckender Bau und ich bin überzeugt, dass jeder Gefallen daran finden wird. Wart ihr schon einmal dort?

Was mir aber besonders gut gefallen hat, war auch die Landschaft rund um die Kirche. Gerade im Herbst war das Farbenspektakel der Natur spektakulär. Auf jeden Fall kann ich euch deswegen nur raten im Herbst dorthin zu fahren.

Ich hoffe, euch hat dieser kleine Ausschnitt meiner letzten Reise gefallen. Nachdem wir die Kirche angeschaut haben, ging es auf nach Florenz, doch über die Zeit dort werde ich in einem weiteren Beitrag berichten und auch meine liebsten Fotospots mit euch teilen. Zum Abschluss kann ich nur sagen, dass mir die Zeit wirklich sehr gut getan hat und ich diesen kleinen Kurzurlaub mehr als nur genossen habe. Manchmal braucht man einfach eine kleine Auszeit. Wie seht ihr das?
In der Zwischenzeit:
Lots of Love & Light,
your Wonderlustgiirl

1 Comment

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s