Reading Diary Juli & August

Mitte September und jetzt erst komme ich dazu, euch meine Leseliste der letzten zwei Monate zu teilen. Ich hoffe sehr, euch gefallen meine Lese-Tagebücher, da sie mich persönlich immer sehr motivieren, mehr zu lesen.

Eat Pray Love – Elizabeth Gilbert

Vielleicht kennen einige von euch den Film mit Julia Roberts. Diesen habe ich vor einigen Jahren zuerst gesehen und seit daran gehört er zu einem meiner liebsten. Endlich habe ich jetzt das Buch ergattert und es sofort verschlungen. Vor allem, da ich zu dieser Zeit meine Reise nach Indonesien geplant habe, hat es mich sehr inspiriert, ebenso auf eine spirituelle Reise mich dort zu begeben. Wenn ihr generell an meinen Erfahrungen auf dieser Reise interessiert seid, dann klickt hier, um zu meinen Indonesien Travel Guides zu kommen.

Aber jetzt zum Buch: in Eat, Pray, Love erzählt Elizabeth Gilbert ihre Geschichte. Ihre Geschichte, wie sie sich aus ihrem Leben, dem Alltagsstress und ihrer Depression befreite und eine Reise zu sich selbst antrat. Dafür fuhr sie nach Italien, um zu essen, Grenzen auszutesten, über die Stränge zu schlagen und das Leben in Fülle zu genießen. In Indien erlebte sie ihre spirituelle Seite in einem Ashram. Sie begann Frieden mit ihrer Vergangenheit zu schließen und sich selbst zu verzeihen. Auf Bali entdeckte sie die Liebe. Das Buch ist Roman, Ratgeber und Anker und damit kann ich dieses Buch jeden empfehlen (auch denen, die den Film bereits gesehen haben).

Am Ende saß ich in einem Papierflieger und du warst der Wind – Tim Berg

Malena lebt ganz in ihrer Arbeit auf, bis ihr Vater an Demenz erkrankt. Aus diesem Grund entschließt sie sich dazu, ihrer beruflichen Karriere eine Pause zu gönnen und das Leben ihres Vaters aufzuschreiben. Es beginnt ein Wettlauf mit der Zeit, so sehr die Erinnerungen des Vaters verschwimmen.

Dieses Buch ist eine Erzählung von Vergangenheit und Gegenwart. Es erzählt vom Leben, seinen Irrwegen, von Hoffnung und Liebe. Ich muss zugeben, dass dieses Buch mich anfangs etwas skeptisch werden lies. Es ist eine etwas eigene Schreibweise, doch im Laufe der Zeit habe ich immer mehr hineingefunden und mich besonders im kreativen Schreibstil verloren.

Ich mag das Nichts; unsere schönsten Augenblicke kamen von dorther

Am Ende saß ich in einem Papierflieger und du warst der Wind; Tim Berg

Please don´t hate me – A. S. King

Vera hasst Charlie. Charlie, der einmal ihr bester Freund war. Charlie, dessen dunkelsten Geheimnisse sie kannte. Charlie, den sie geliebt hat. Aber jetzt ist Charlie tot und sie ist die Einzige, die weiß, was in dieser Nacht passierte.

Dieses Buch springt in seiner Erzählung zwischen Gegenwart und Vergangenheit hin und her, was manchmal etwas mühsam war. Ich fand es aber spannend, wie die Protagonistin mit dem Verlust umging und wie sich die Geschichte im Verlauf entwickelt hat.

die Außerirdischen – Doron Rabinovici

Außerirdische haben über Nacht die Erde erobert und obwohl zuerst Panik herrscht, kommen gute Neuigkeiten: die Fremden sind sanftmütig. Sie wollen Aufschwung und Frieden für alle. Aber sie wollen, um den Frieden zu halten und Gerechtigkeit zu verbreiten, Menschenopfer auf freiwillige Basis. Diese Spiele werden überall ausgerichtet. Dem Gewinner winken finanzielle Vorteile.

Mich hat dieses Buch von Beginn an stark an “Die Tribute von Panem” erinnert. Die Thematik hat mir auch wirklich sehr gut gefallen, da es viel über die politische und gesellschaftliche Situation unserer Zeit erzählt. Trotzdem fand ich die Erzählweise manchmal etwas langatmig und ich finde, man hätte mehr aus dem Thema machen können.

Wind in deinen Segeln – Jessica Winter

Wie alle Bücher von Jessica Winter ist die Geschichte aus mehreren Perspektiven erzählt. Auch “Wind in deinen Segeln” wird von den zwei Protagonisten, Emerald und Gabriel, erzählt. Beide haben ihr eigenes Päckchen zu tragen: Emerald, die von zu Hause geflohen ist und sich nun auf dem Weg dorthin zurück befindet und Gabriel, der elf Monate im Gefängnis war, obwohl er unschuldig ist.

Generell muss ich sagen, dass ich bis jetzt alle Jessica Winter Bücher gelesen habe und dieses Buch – welches Anfang einer Reihe ist (die Fortsetzung sollte im Herbst 2019 erscheinen) – mir bisher fast am besten gefallen hat. Es ist wirklich spannend geschrieben und was Jessica Winter wirklich beherrscht, ist einen wirklichen Charakter am Papier zu erschaffen, der nicht nur schwarz-weiß ist.

Wenn deine Zeilen mich berühren – Imogen Clark

Clara findet am Dachboden ihres Elternhauses eine Postkarte mit dem simplen Satz “Bitte verzeiht mir”. Sie weiß nicht, wer diese Karte geschrieben hat und warum. Sie hat die Vermutung, dass es mit der Vergangenheit ihrer Familie zu tun hat. Doch wen soll sie fragen, ist doch ihr Vater an Alzheimer erkrankt. Also begibt sich Clara selbst auf eine Reise in die Vergangenheit und stößt auf ein Geheimnis, welche ihr gesamtes Leben erschüttern wird.

Dieses Buch ist genau nach meinem Geschmack für eine angenehme Sommerlektüre. Leicht zu lesen, von der Thematik nicht zu belastend, aber doch spannend von der Geschichte und der Schreibweise her. Besonders gut hat mir gefallen, dass die Geschichte immer wieder Wendungen eingenommen hat, was die Geschichte besonders interessant gemacht hat.

Ich hoffe sehr, euch hat dieses Lese-Tagebuch gefallen und es war das ein oder andere Buch für euch dabei. Gerade, da jetzt die kalte Jahreszeit beginnt und es meiner Ansicht nach nichts besseres gibt, als sich im Herbst / Winter mit einem guten Buch und einer Tasse Kakao daheim zu verkriechen, bin auch ich immer auf der Suche nach neuen Bücherinspirationen – ich würde mich also sehr über den ein oder anderen Vorschlag freuen.
Lots of Love & LIght,
your Wonderlustgiirl

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s