Ode an den Herbst

Unter mir rascheln die Blätter, der Wind tanzt mit den bunten Blättern und die Sonne taucht die Welt in goldenes Licht. Es liegt etwas in der Luft.

Während ich durch das Laub spaziere, verändere ich mich, wie die Blätter an den Bäumen. Wechsle die Farbe, werfe Altes ab, bin bereit für Neues! Herbst ist die Zeit für Veränderung, das Abwerfen von Ballast und sich auf seine Wurzeln besinnen

Heißer Kakao, eine kuschelige Decke und der Geruch von Zimt in der Nase. Heimat und Zuflucht, das Gefühl von Geborgenheit. Sich zurückziehen, sich selbst finden.

Während der Wind draußen um die Häuser weht, kuschel ich mich in wohlig-warme Decken und atme den Duft von Heimat ein. Hier bin ich zu Hause, egal wo ich bin, hier bei mir will ich bleiben.

 

 

 

Ja ich liebe den Herbst. Während andere sich jetzt den Sommer zurückwünschen, heiße ich die neue Jahreszeit mit offenen Armen willkommen! Herbst schmeckt nach Veränderung, Geborgenheit und Zimt! Darüber hinaus ist der Herbst für mich aber auch eine Zeit des Neubeginns und des bei sich selbst ankommens! Etwas neues, wunderbares beginnt im Herbst, anstatt dass etwas zu Ende geht. Jetzt ist die Zeit für Familie und Freunde, für Gemeinsamkeit aber auch für bewusste Einsamkeit! Nachdenken und durchatmen. Jetzt beginnt die Zeit zum Innehalten, Abwarten und Kraft tanken. Erinnerungen des Sommers werden eingeordnet und der Fokus wird nach innen gelegt.

3 thoughts on “Ode an den Herbst

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s